Seiten

Montag, 11. August 2014

MaPaMiLu-Schlafi....oder der Familienschlafi

Ich hab dann auch mal wieder was genäht...das Ergebnis ist "nur" ein Schlafanzugoberteil..spannender ist diesmal die Geschichte dahinter.
das "kleine Chaos" schläft inzwischen allein ein, allerdings zieht sie als "Nachthemd" Shirts der ganzen Familie an..jeden Abend ein anderes....und oft genug gibts einen Schrei..."nein ich mag doch lieber das vom Bruder/Schwester/Mama . Von dem nächtlichen Entwirren, wenn die Kleine in einem viel zu großen Shirt schläft mal ganz abgesehen, war es etwas nervig so.
Vorgesternd abend wurde mir das zu dumm..die Kleine wurde gestern aufgefordert sich aus der Altkleidersammlung je ein Shirt von jedem von uns zu suchen für einen neuen Schlafi.
Das ist draus geworden:







Vorderteil = Tshirt vom Großen,
Passe und Rückenteil =Shirt vom Papa.
Ärmel links = Shirt der Mama
Ärmel rechts= Shirt der großen Schwester


nun hat sie uns immer dabei ;-)












Gestern abend wurde das gute Stück leider zu spät fertig...aber heute morgen musste es gleich anzogen werden und seit dem nicht mehr aus ;-)

Ich hab gleichzeitig ausprobiert ob ich das Schnittmuster Lina brauche (gerade weil die MaLina an mir echt komisch aussieht) oder mir einfach eine Lina aus einer Antonia mache...ich glaube die Antonia langt mir.


Und weil heute Montag ist geht das ganze zu "My kid wears". Auch wenn es diesmal eher die Idee ist, die zählt als das genähte ansich.

Kommentare:

  1. Ach, das ist ja wirklich eine süße Idee! Ich finde es ja lustig, was für Marotten manche Kinder entwickeln, wenns ums Einschlafen geht :D Mein Großer hat da auch das ein oder andere parat.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. vielen Dank Christine, für mich waren solche Marotten echt neu..die beiden Großen (die ja inzwischen fast erwachsen sind) hatten solche Marotten (glaube ich mal zumindest*pfeif) nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Colle Idee. Aber komische Marotte ;-)
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  4. naja so ein bischen war die anerzogen, ich dachte wenn ich ihr ein Tshirt von mir gebe fühlt sie sich nicht so allein...das wurde dann zum Selbstläufer *lach

    AntwortenLöschen